Karl Pfankuch & Co.

Touch Icon

Highlights und Ergebnisse der vergangenen Auktionen:

229. Auktion am 10. & 11.8.2022

Unsere 229. Auktion hat vom 10.- 11. August 2022 hat mit guten Ergebnissen stattgefunden. Es gab eine starke Nachfrage nach Briefmarken, Münzen und Postgeschichte, insbesondere die Nachlass- und Münzabteilung fand reißenden Absatz.

Die Ergebnis Liste der 229. Auktion finden Sie hier

Los 1813: Zeppelinpost LZ 128, Amerikafahrt 1928, zwei dekorative Einschreibebriefe mit Viererblöcken 2 RM bzw. 4 RM Zeppelin ab „FRIEDRICHSHAFEN 10. OKT. 28“ und Bestätigungsstempeln nach Jacksonville/USA, rückseitig Ankunftsstpl. von New York, Pracht. Hübsches Duo.

Ausruf 100.- €   ·   Zuschlag 420.- €

 

Los 2682:  10 Kronen 1900, Wien, Johann II. (1858-1929), Fb. 14, Schl. 2, Divo 91,kl. Kratzer, vz-. Sehr selten, nur 1.500 Exemplare geprägt.

Ausruf 1.500.- €   ·   Zuschlag 1.650.- €

Versteigert wurde auch: 

– Generalsammlung Markenheftchen „Alle Welt“ in über 100 Alben (aufgeteilt in 14 Lose)
Ausruf 21.800.- €   ·   Zuschlag 33.520.- € + Aufgeld

– Generalsammlung „Deutschland und Europa 1840/1949“  (aufgeteilt in 97 Lose)
Ausruf 35.640.- €   ·   Zuschlag 52.330.- € + Aufgeld

228. Auktion am 6. & 7.4.2022

Die Ergebnis Liste der 228. Auktion finden Sie hier

Los 59: 3 Kr. schw. auf orangegelb, 1. Auflage Viererblock vom rechten Bogenrand, meist voll- bis überrandig geschnitten (unten und links oben berührt), kl. Eckbug links oben, ansonsten farbfrische, ursprüngliche und tadellos Erhaltung, sauber mit NS „148“ (Villingen), aktuelles Fotoattest Stegmüller. Abgesehen von den Imprimaturstücken sind nur einige wenige gest. Viererblocks dieser Marke erhalten!

Ausruf 800.- €   ·   Zuschlag 3.200.- €

Los 2159: Sachsen, Königreich: 5 Mark 1901 E, Albert (1873-1902), Jaeger 125, kl. Kratzer, stg. Selten in dieser attraktiven Erhaltung!

Ausruf 300.- €   ·   Zuschlag 750.- €

Los 2683: Kaiserreich bis Volksrepublik, Lot */**/gest. auf 4 Einsteckkarten, ab den Großen Drachen bis in die Moderne, anfangs üblich unterschiedliche Erhaltung.

Ausruf 600.- €   ·   Zuschlag 2.050.- €

227. Auktion am 8. & 9.12.2021

Die Ergebnis Liste der 227. Auktion finden Sie hier

Los 55: Dreifarben-Großfrankatur nach Le Havre: waagerechtes Paar und drei Einzelstücke 6 Kr. preußischblau (1 x dunkle Nuance) mit drei Exemplaren 1 Kr. grün und 1 x 3 Kr. rot in eindrucksvoller, wohl einmaliger Frankaturkombination portorichtig auf Auslandsbrief der 2. Gewichtsstufe (5. französische Gewichtsstufe) aus „DONAUESCHINGEN 10 JAN.“ (1868) nach Havre / Frankreich. Einige Werte mit beförderungsbedingten kl. Unebenheiten, die rechte untere Ecke der unteren 6 Kr. ergänzt, Feuchtigkeitsspuren und eine Briefklappe fehlend, sign. DE COOK und Kruschel sowie aktuelles Fotoattest Stegmüller. Trotz der kl. Mängel ein einmaliger Brief in dekorativer und farbfrischer Erhaltung.

Ausruf 2.500.- €   ·   Zuschlag 11.000.- €

Los 1378: 1696, Silber Medaille von Christian Wermuth (Graveur an der Münzstätte Gotha) auf den Sabbatismus, vs Berg mit Ungeheuern und Gewitterwolken, Inschrift „PEIORA TEMPORA“ (schlechte Zeiten), rs. Berg Zion mit Lamm Gottes, Inschrift: „MELORIA TEMPORA“ (bessere Zeiten, am siebten Tag Ruhe für das Volk des Herrn“, Durchmesser 43 mm, 29,1 g, vz.

Ausruf 200.- €   ·   Zuschlag 1.650.- €

Los 1745: „Allgäu-Nachlass“: sehr voluminöser Nachlass in über 650 Alben und weiterm Material in Kartons und Beuteln der uns aus Süddeutschland erreichte. Gesammelt wurde die ganze Welt wobei die Schwerpunkte bei den deutschsprachigen Sammelgebieten Gesamtdeutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein zu finden sind. Das Material wurde nach Angaben der Erben auf Flohmärkten zusammengekauft, leider wurde dabei sehr viel einfache Ware gehortet, so Mengen an Alben mit auflagenstarken modernen Jahrgängen, Restsammlungen und Dublettenbüchern. Immer wieder aber auch Klassik- und Semiklassikmaterial, Österreich ab 1945 zweimal kpl., Bund mehrfach gest. bzw. */** kpl. inkl. zwei ungebrauchten Posthornsätzen, DDR 1 x weitgehend kpl., bessere Schweizausgaben und -Blöcke u.v.a. Ferner auch nahezu sämtliche anderen Länder weltweit mit Grundstöcken, Belegen, Markenheftchen, Bogenware (u.a. div. Markenheftchenbögen Bund in Rollen) usw. usf., postgültige Nominale ist allerdings kaum enthalten. Alles in üblich unterschiedlicher Erhaltung, wir empfehlen ausreichend Zeit zur Besichtigung einzuplanen. Diesen Posten möchten wir nicht versenden, zur Abholung benötigen Sie einen Kleintransporter.

Ausruf 2.000.- €   ·   Zuschlag 11.000.- €

 

226. Auktion am 11. & 12.08.2021

Die Ergebnis Liste der 226. Auktion finden Sie hier

Los 2883: Braunschweig Sonderteil: 3 Silbergroschen schw./mattrosa, farbfrisch, allseits breite Ränder als Zusatzfrankatur auf Ganzsachen-Umschlag 1 Sgr gelb (U1A) als Doppelbrief aus Braunschweig mit klaren Nr.-Stpl. „9“ nach Hamburg, rückseitig Ankunftsstpl., Fotoattest Lange. Eine außergewöhnlich attraktive und seltene Kombination in fehlerfreier Erhaltung.

Ausruf 120.- €   ·   Zuschlag 1.700.- €

Los 3144: Alle Welt Klassik: „Illustriertes Briefmarken-Album“ Ausgabe 1880 gut bestückt mit einigen tausend Marken Altdeutschland, Europa und Übersee, in stark unterschiedlicher Erhaltung (oft Tönungen), dabei auch auch qualitativ gute Stücke aus den verschiedenen altdeutschen Staaten, eine schöne „One Penny Black“ u.a. bessere Marken. Dazu ein weiteres „Album für Postkarten und Couverts“ Ausgabe 1880 hauptsächlich mit Ganzsachenauschnitten.

Ausruf 200.- €   ·   Zuschlag 1.550.- €

Los 2546: 20 Zloty 1925 (NP), Boleslaw Chrobry (erster König von Polen), Gold 900/1000, K.M. 32, fast stg. Auflage nur 50.300 Exemplare.

Ausruf 150.- €   ·   Zuschlag 750.- €

225. Auktion am 14. & 15.04.2021

Die Ergebnis Liste der 225. Auktion finden Sie hier

Los 1903: Danzig: 40 Pfg Portomarke auf Flug-Fotokarte „3-motoriger Rohrbach-Roland…“ aus Gersfeld mit SST „Fliegerlager Wasserkuppe Röhn-Segelflug Wettbewerb 23.7.32“ mit 20 Pfg und 6 Pfg MiF nach „DANZIG 1 24.7.32“, Pracht. M€ 150.-+

Ausruf 40.- €   ·   Zuschlag 480.- €

Los 2469: Lots – Münzen nach 1900: Alle Welt: uriger Sammlernachlass Münzen ab der Antike bis in die Neuzeit in vier alten mehrlagigen Münzkoffern und weiteren Behältnissen. Dabei zahlreiche unbestimmte Teilstücke, Denare u.a. Münzen aus verschiedenen Zeitepochen vor und nach Christus, Münzen des Mittelalters und reichlich altdeutsche sowie ausländische Taler und Teilstücke, mehrere China Dollar, Rußland Rubel usw. bis hin zu modernen Silbergedenkmünzen, Münzen aus unedelen Metallen sowie Umlaufmünzen. Leider sind auch etliche Repliken, Guß- und Touristenfälschungen enthalten, zum Anderen ist die Erhaltung der Münzen stark unterschiedlich. Insgesamt sicherlich Fundgrube mit hohem Katalog- und Handelswert, wir empfehlen eine

Ausruf 2.500.- €   ·   Zuschlag 4.900.- €

224. Auktion am 09. & 10.12.2020

Die Ergebnis Liste der 224. Auktion finden Sie hier

Los 2067: Antike bis Neuzeit: uriger Dachbodenfund Münzen und Medaillen aus aller Welt in mehreren Behältnissen, zusammen in einer alten Holzkiste ( mit Schloß und Beschlägen). Dabei Unmengen an Silbermünzen aus den verschiedensten Zeitepochen bis Doppeltalergröße (Goldene Hochzeit Johann von Sachsen 1872). Vielfach alltdeutsche Staaten, Alteuropa und Übersee mit teils besseren Stücken, wir sahen Braunschweig Taler 1755 IWS, Deutsch-Ostafrika 1 Rupie 1901, Schützenmedaillen um 1900, Teilstücke aus Rußland, Hongkong, China, auch zwei moderen Silberunzen Australien, das meiste aber vor 1900. Ferner auch Rollgold (ca. 8 g), Kursmünzen aus unedelen Metallen, Medaillen, einige Banknoten u.a. Alles in stark unterschiedlicher Erhaltung, teils Tönungen, Patina, Henkel, allein aber der Materialwert ist beträchtlich.

Ausruf 600.- €   ·   Zuschlag 6.000.- €

Los 2336: Schweiz Sammlung, Belege Sitzende Helvetia: Schachtel (brutto ca. 1,5 kg) mit einigen hundert Briefen und Karten, mit sortenreichen Frankaturen aus 2 C/40 C, dabei viel Auslandspost, Portostufen, viele verschiedene  Ortsstempel und Destinationen, Stempel- und Verwendungsbesonderheiten usw., üblich unterschiedliche Erhaltung. Interessanter Fundus!

Ausruf 100.- €   ·   Zuschlag 750.- €

Los 2475: Alte Ansichtskartensammlung im Jugendstil-Album, darin etwa 290 Farb- und sw-Ansichtskarten aus der Zeit zwischen ca. 1902 und 1908. Meist Deutschland mit viel Braunschweig und Umgebung, Harz- und Vorharz aber auch andere Regionen. Auch kleine Ortschaften und Dörfer, Gaststätten, Bahnhöfe u.a., üblich unterschiedliche Erhaltung.

Ausruf 300.- €   ·   Zuschlag 1100.- €

223. Auktion am 12. & 13.08.2020

Die Ergebnis Liste der 223. Auktion finden Sie hier

Los 1987: 1917, Ansichtskarte (von Jerusalem) geschrieben in Askalon vom 4. April 1917, mit entsprechenden osmanischen Zensurvermerken nach Gera

Ausruf 50.- €   ·   Zuschlag 2.000.- €

Los 1406: „16“ bis „37“, Lot von neun Belegen (Paketkarten, 1 x Karte, 1 x Brief, 1 x Briefvorderseite) mit sortenreichen Frankaturen Bezirke „16“, „14“, „27“, „36“ bzw. „37“, u.a. 1 x MeF 4 x 50 Pf Arbeiter „37“ Kemnitz oder zur Paketkarte umfunktionierter Kofferanhänger mit MeF 3 x 20 Pf Arbeiter „14“ Dresden A 20, unterschiedliche Bedarfserhaltung.

Ausruf 100.- €   ·   Zuschlag 1.250.- €

222. Auktion am 02. & 03.04.2020

Die Ergebnis Liste der 222. Auktion finden Sie hier

Los 2940: Alle Welt: total urige alte Generalsammlung in 2 gut erhaltenen zeitgenössischen Schaubek-Alben im Goldschnitt mit Prägeeinband und Metallschließen. Dabei Deutschland, Europa und Übersee mit einigen tausend klassischen Marken */gest/Briefstücke bis 1900, in stark unterschiedlicher Erhaltung inkl. mitttlerer und teils besserer Werte, auch Ganzsachenausschnitte, China mit Großen und Kleinen Drachen 1878/1885, seltene Courir Post Marke Weihaiwei Nr.1 u.a., insgesamt aber keine großen Spitzen enthalten. Ferner fünf alte Borekalben „Die Briefmarken Europas“ mit weiterem wohl in 2. Generation gesammeltem Material bis ca. 1930 (eher spärlich bestückt), eine Bund-Sammlung bis 1960 und Dublettenmaterial, hier auch einige Altdeutschland-Belege enthalten.

Ausruf 500.- €   ·   Zuschlag 2.450.- €

Los 3017: Jugendstilalbum mit zeitgenössischer alter Sammlung von über 300 Farb- und sw-Ansichtskarten ab ca.1893 bis 1906. Aus vielen Teilen Deutschlands zumeist an einen Landwirt in Lebenstedt adressiert, vieles aber auch aus der Region Braunschweig, Helmstedt, Wolfenbüttel und Umgebung. In üblich unterschiedlicher Erhaltung, dabei viele Karten vor 1900, Lithos, „Gruss aus…“, kl. Anteil Ausland usw.

Ausruf 500.- €   ·   Zuschlag 1.850.- €

219. Auktion am 04.04.2019

Die Ergebnis Liste der 219. Auktion finden Sie hier

Los 2477: 100 Gulden 1.8.1931, Karntor/Christophorus, Serie D/A, Rosenberg 841, kassenfrisch.

Ausruf 300.- €   ·   Zuschlag 1.520.- €

Los 2277: 1855, 6 P d’blau noch vollrandig auf Brief nach Ohrdruff (Taxis), Transitstpl. „AUS ENGLAND PER AACHEN“ (HB 75), Marke Faltspur. M€ ca. 400.-

Ausruf 40.- €   ·   Zuschlag 500.- €

216. Auktion am 05.04.2018

Die Ergebnis Liste der 216. Auktion finden Sie hier

Los 2175: 1 1/2 Dollar, ohne Wasserzeichen, 25:16 Zähnungslöcher, ** Kabinettstück, laut neuem Fotoattest Jäschke-L. „farbfrisch, gut gezähnt, fehlerfrei, postfrisch…sehr selten und bisher in nur wenigen Exemplaren bekannt“, diese Marke stammt aus einem alten Sammlernachlaß der uns zur Versteigerung übergeben wurde, eine ähnliche Marke wurde auf einer Auktion 2016 für 66000 Euro + Kommission zugeschlagen, Kolonialseltenheit

Ausruf 20.000.- €   ·   Zuschlag 25.200.- €

Anmelden

Als angemeldeter Benutzer können Sie Gebote abgeben, Ihr Profil speichern und Ihre Gebotshistorie einsehen.

Noch nicht registriert?

Hier registrieren

Ihr Höchstgebot:

Es befinden sich andere Lose auf Ihrem Gebotszettel. Bitte beachten Sie, dass Ihre Gebote für sämtliche nachfolgenden Lose gemeinsam mit diesem Gebot abgeschickt werden, sobald Sie die untenstehende Schaltfläche betätigen.
Ausruf
Gebot
Los

Ihr Höchstgebot:

Einen Moment bitte...